eCalculator

Fragen zum Antrieb? Hier wird geholfen!

Moderator: swisssoarmaster

eCalculator

Beitragvon militky » 15 Sep 2011, 10:33

Die ersten Leomotion Motoren sind im Calculator.
Im Moment noch gerechnete Werte, welche aber sobald wir Messungen haben an die Praxis angepasst werden:

http://www.leomotion.com/shop/inhalt.ph ... e4c57533d9

Urs
www.leomotion.com
Benutzeravatar
militky
 
Beiträge: 104
Registriert: 19 Feb 2010, 22:18

Re: eCalculator

Beitragvon reinika » 02 Sep 2012, 21:18

hallo urs

ich bin derzeit am rumschauen, wegen einem antrieb für ein winterprojekt.
das modell wird voraussichtlich eine extra 78" von extreme flight. http://www.slowflyer.ch/motormodelle/ku ... 300-78.php

da ich bisher 5S 4000mah accus verwende, bietet sich ein 10S antrieb für diese maschine an.
an brauchbaren antrieben fand ich bisher vor allem den hacker A60, scorpion 5525, den axi 5330, und diverse getriebevarianten, wie hacker B 50 und reisenauer/scorpion, oder neu motors.
ich verwende gerne grössere propeller mit weniger drehzahl, da ich mir so mehr effizienz verspreche, als mit hochdrehenden lösungen. ich denke der prop macht die 2-3% elektrischen verlust mehr als wett.
daher wäre der S 5525 170Kv mit 21x13 prop eine gute standard variante, aber sehr schwer. oder eine getriebecombo, welche leichter wäre, aber technisch sicher weniger robust und teurer.

jetzt stiess ich auch auf deinen L5050. der ist mit 510gr relativ leicht und wird mit 170 Kv angeboten. sogar preislich ebenfalls unter einer getriebeversion. nur fehlt der im propcalculator bisher. ich würde ca 2KW leistung bei ca 60A anstreben, mit luft nach oben.
beim rumbasteln am propcalc scheint das mit der 21x13 hinzukommen. evtl mit deinem neuen F3A prop, oder reisst der beim hovern schon ab (denke, der müsste noch gehen von der steigung her)?
die antriebseinheit müsste 3D movs wie sie daniel holmann fliegt aushalten.
http://www.youtube.com/watch?v=KoZyAJ08hkk

wie schätzt du dieses antriebssetup mit L5050 an 10 S und 21x13 ein, auch im vergleich zum scorpion oder getriebeantrieben ? würde der das mechanisch (und elektrisch) packen mit der dickeren welle ?
weiter wüsste ich gerne, welche regler du für deine motoren empfiehlst. ich verwende üblicherweise die CC phönix mit guten resultaten.

fragen, fragen :?: bin halt am recherchieren und erfahrungen mit deinen motoren sind noch nicht gross publik.
freue mich über jede antwort.

fliegergrüsse
reini
reinika
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Sep 2012, 20:41

Re: eCalculator

Beitragvon militky » 15 Sep 2012, 00:23

Hoi Reini

Sorry, deine Frage hatte ich übersehen...

Den 5050-170 würde ich nicht für diese Anwendung empfehlen.
Dafür haben die 50er Motoren einen zu kleinen Durchmesser und bringen bei tiefen Drehzahlen das Drehmoment nicht hin.
Nächstes Jahr kommen die L60, welche für diesen Bereich besser geeignet sind.

60A sind eher das untere Limit für dieses Modell und 3D.
Das macht mit etwas mehr Leistung auch mehr Spass. ;)
Ich würde bei 10S eher Richtung 80-90A gehen.

Wie wäre es mit dem neuen L90-19 (siehe unter F3A Antrieb)?
Der hat Potential und wird Dich beim 3D fliegen nicht enttäuschen.

Gruss
Urs
Dateianhänge
L90finish_kl.jpg
L90finish_kl.jpg (115.43 KiB) 4254-mal betrachtet
Benutzeravatar
militky
 
Beiträge: 104
Registriert: 19 Feb 2010, 22:18

Re: eCalculator

Beitragvon reinika » 17 Okt 2012, 23:34

hoi urs
jetzt habe ich dafür deine antwort verpasst. :roll:

da hast du natürlich recht, mehr leistung macht mehr spass. aber dieses modell wird ja auch mit den 6S axi`s geflogen, wellenleistung um 1500 watt. da wären 2000-2500W schon ein guter schritt.
der L90-19 macht einen guten eindruck, allerdings wollte ich einen leichteren antrieb haben, wobei ich schon weiss, dass es leistung nicht umsonst gibt.

wäre denn der L4038- 1100 auch nicht geeignet ? die leistungsdaten und das gewicht würden passen......
was für ein getriebe gibt es denn dazu ? gewicht, laufgeräusch ?

ok, vielleicht warte ich mal auf die 60er reihe. hab ja zeit bis zum frühling.

gruss
reini
reinika
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Sep 2012, 20:41

Re: eCalculator

Beitragvon militky » 02 Nov 2012, 10:42

Hoi Reini

Den L4038-1100 mit 6,7:1 Getriebe könnte man natürlich auch nehmen.
Das würde aber nur mit Klapprop gehen und das Getriebegeräusch bleibt natürlich auch noch.
Ich denke, dass die vielleicht 150g Mehrgewicht vom L90 gut investiert sind.
Dafür kannst Du wieder etwas Gewicht bei der Motormontage sparen.
Den L40 müsste man für 3D hinten zusätzlich abstützen.

Gruss
Urs
Benutzeravatar
militky
 
Beiträge: 104
Registriert: 19 Feb 2010, 22:18

Re: eCalculator

Beitragvon reinika » 04 Nov 2012, 21:25

OK, urs. danke für deine infos.
dann ist aktuell der 90er, und später evtl ein 60er intressant.

gruss
reini
reinika
 
Beiträge: 3
Registriert: 02 Sep 2012, 20:41


Zurück zu Antriebsauslegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron