Baubericht Nurflügler Cannonball

Experimente, neue Modelle und Baufortschritt etc.

Moderator: swisssoarmaster

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Westwindpilot » 06 Feb 2014, 10:47

Hallo zusammen

Das freut mich, dass ich doch zwei Mitleser habe.

Der Abfallrumpf ist echt nicht zu gebrauchen, hat sehr schlechte Naht, viele Hohlräume und ein zu weiches Seitenleitwerk.

Bin mir noch am überlegen, wie ich die Formen des Flüges aufbereiten kann/soll.
Das Hinterfüllen ist ein muss, das ist mir klar. Aber wie bringe ich es hin, dass die Formenoberfläche besser daher kommt?
Diese weisen kleinere Kratzer, "Pickelchen" und so komische Spuren auf, wie wenn man Flüssigkeiten mangelhaft aufwischen würde.
Hat mir hierzu jemand Tipps?

Gruss
Pablo
http://www.rcplace.ch - Lieber hoch fliegen als tief unten landen!
Benutzeravatar
Westwindpilot
 
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jan 2014, 17:44

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Westwindpilot » 08 Feb 2014, 18:25

Hallo zusammen

Gestern Abend und heute Morgen habe ich mich mit dem Ausschneiden der Ruder beschäftigt.
Das Durchtrennen machte ich mit einem scharfen Messer und das Anritzen der Schanierlinie mit Schleifscheiben vom Dremel.

Auch habe ich eine erste Haube laminiert, mal sehen ob sie was wird.

IMG_3572.jpg
Bereit zum Ritzen
IMG_3572.jpg (88.7 KiB) 1878-mal betrachtet


IMG_3573.jpg
Ritzen mit Dremel-Schleifscheibe
IMG_3573.jpg (95.6 KiB) 1878-mal betrachtet


IMG_3570.jpg
Es geht nach unten...
IMG_3570.jpg (86.61 KiB) 1878-mal betrachtet


IMG_3571.jpg
...und nach oben
IMG_3571.jpg (92.25 KiB) 1878-mal betrachtet


IMG_3575.jpg
...und das sogar auf beiden Seiten...
IMG_3575.jpg (97.41 KiB) 1878-mal betrachtet


IMG_3576.jpg
Und hier ein Haubentest
IMG_3576.jpg (82.38 KiB) 1878-mal betrachtet


Hoffentlich kann ich nächste Woche mit dem Rumpf beginnen.

Gruss
Pablo
http://www.rcplace.ch - Lieber hoch fliegen als tief unten landen!
Benutzeravatar
Westwindpilot
 
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jan 2014, 17:44

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Raffi » 11 Feb 2014, 17:29

Sali

Sieht schon ziemlich gut aus!

Ein zwei kleine Bemerkungen/ Tipps

Vakuum:
Wenn die Form nicht stabil genug sind, dann steck sie nicht in einen Sack sondern kleb doppelseitiges Klebeband auf die Trennebene und leg die Folie drauf, so entstehen keine Kräfte!

Aufbau:
An Nasenleiste und sonstige scharfen Kannten( Servoausschnitt und bei dir Endleiste) ist es von Vorteil als erstes ein Roving zu legen( vor dem 25er), so verhinderst du Luftblasenbildung und es wird garantiert dass der Lack hält.

Die Kohleschläuche sind für den Holmsteg und Hilfsholm nicht unbedingt nötig, dort reichen Glasschläuche( sind sogar besser), jedoch würde ich dir dringend zu einem Holmgurt raten!


gruess Raffi
Raffi
 
Beiträge: 12
Registriert: 20 Aug 2011, 00:08

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Raffi » 11 Feb 2014, 17:29

Sali

Sieht schon ziemlich gut aus!

Ein zwei kleine Bemerkungen/ Tipps

Vakuum:
Wenn die Form nicht stabil genug sind, dann steck sie nicht in einen Sack sondern kleb doppelseitiges Klebeband auf die Trennebene und leg die Folie drauf, so entstehen keine Kräfte!

Aufbau:
An Nasenleiste und sonstige scharfen Kannten( Servoausschnitt und bei dir Endleiste) ist es von Vorteil als erstes ein Roving zu legen( vor dem 25er), so verhinderst du Luftblasenbildung und es wird garantiert dass der Lack hält.

Die Kohleschläuche sind für den Holmsteg und Hilfsholm nicht unbedingt nötig, dort reichen Glasschläuche( sind sogar besser), jedoch würde ich dir dringend zu einem Holmgurt raten!


gruess Raffi
Raffi
 
Beiträge: 12
Registriert: 20 Aug 2011, 00:08

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Westwindpilot » 14 Feb 2014, 12:13

Hoi Raffi

Danke für deine Tipps.

Muss mal schauen, ob das mit deinem Vakuumvorschlag funktioniert, da die Löcher für die Verschraubung der Formen doch sehr nah an der Flügelkontur verlaufen. Wenn dann das Laminat drinn liegt, werden diese dann abgedeckt und ich glaube ich kann so kein richtiges Vakuum aufbauen, aber ich werde mal einen Test machen.

Das mit den Roving an den Kanten und den Kohlenschläuche werde ich mir zu Herzen nehmen.

Verstehe ich etwas falsch, aber Holmgurte habe ich doch gemacht, mit Rovings (siehe vorherige Bilder).
Habe den Stützstoff ausgenommen und diesen Bereich mit Rovings gefüllt, ist das nicht korrekt?

Vielen Dank und Gruss
Pablo
http://www.rcplace.ch - Lieber hoch fliegen als tief unten landen!
Benutzeravatar
Westwindpilot
 
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jan 2014, 17:44

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Raffi » 16 Feb 2014, 13:09

Sali Pablo


Sorry, das mit den Rovings habe ich übersehen! Ist absolut korrekt wie du es gemacht hast.

Wegen den Löchern. Kleb einfach ein Tesa drüber, welches du nach dem absaugen abziehst, denn das überstehende Gewebe musst du eh abstechen.
So habe ich das auch bei meiner ersten Form gemacht, geht absolut problemlos.

Aber das Ergebnis sieht für das erste Bauteil aus dieser Form eigentlich sehr gut aus! Ich habe je nach Form auch 2-3 Teile bis ich mit der Qualität wirklich zufrieden bin.


Gruess Raffi
Raffi
 
Beiträge: 12
Registriert: 20 Aug 2011, 00:08

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon swisssoarmaster » 16 Feb 2014, 19:11

Hallo zäma

Ist ein guter Tip mit der Folie und dem Doppelseitigen Klebeband.
Ein Nachteil hat die Methode. Die Folie wird flach verlegt und auf das Klebeband geklebt.
Dadurch kann sich die Folie spannen, wenn grössere Rundungen tiefgezogen werden müssen.
Wüsste nicht, wie man dies z.B. bei einem Rumpf hinbringen würde.
Gruss - SwissSoarMaster
----------------------------
visit: http://www.SwissSoarMaster.ch
Benutzeravatar
swisssoarmaster
SSM Power User
 
Beiträge: 209
Registriert: 19 Jan 2010, 23:00

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Raffi » 16 Feb 2014, 20:00

Sali

Ja, da hast du recht. Ich wende diese Technik nur bei den Flächen an. Beim Rumpf kommt die ganze Form in den Sack.
Selbst mit dem Doppelseitigen Klebeband kann ich die Folie gut vier mal Verwenden.
Noch kleiner Tipp am Rande, kennt ihr vielleicht schon. Wenn ihr das Vakuum anlegt dann die Folie mit Wasser besprühen, dies begünstigt das Dehnverhalten.


Gruess Raffi
Raffi
 
Beiträge: 12
Registriert: 20 Aug 2011, 00:08

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon swisssoarmaster » 16 Feb 2014, 20:35

Sali Raffi

Ja wusste ich, habs allerdings noch nie versucht.

Gruess - Domi
Gruss - SwissSoarMaster
----------------------------
visit: http://www.SwissSoarMaster.ch
Benutzeravatar
swisssoarmaster
SSM Power User
 
Beiträge: 209
Registriert: 19 Jan 2010, 23:00

Re: Baubericht Nurflügler Cannonball

Beitragvon Westwindpilot » 16 Feb 2014, 21:40

Hallo zusammen

Geht der Trick mit Wasser auch bei ganz normaler Plastikfolie aus dem Baumarkt?

Habt ihr mir noch Tipps, wie ich meine Formen aufbereiten kann?
Sie weisen kleine Pickel und einige kleinere Kratzer auf?

Gruss
Pablo
http://www.rcplace.ch - Lieber hoch fliegen als tief unten landen!
Benutzeravatar
Westwindpilot
 
Beiträge: 31
Registriert: 14 Jan 2014, 17:44

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron